Familienfreundliches Unternehmen

Arbeitszeitmodelle

In meinem Unternehmen gibt es verschiedene Teilzeitmodelle.

In meinem Unternehmen biete ich innovative Arbeitszeitmodelle, wie Vertrauensarbeitszeiten, Job-Sharing, Top-Sharing oder Sabbatical-Regelungen an.

Arbeitsumfang und -modelle können in meinem Unternehmen vertraglich flexibel an die eigene Familiensituation angepasst werden.

In meinem Unternehmen werden Führungspositionen auch von Mitarbeiter*innen in Teilzeit ausgeübt.








Unternehmenskultur & Führung

Als Geschäftsführer*in bin ich selbst Vorbild für die Möglichkeiten der Vereinbarkeit in meinem Unternehmen.

In meinem Unternehmen arbeiten männliche Führungskräfte in (vollzeitnaher) Teilzeit um damit mehr Zeit mit der Familie zu verbringen.

In meinem Unternehmen nehmen auch männliche Führungskräfte Elternzeit.

In meinem Unternehmen ist es selbstverständlich, dass Väter Elternzeit nehmen.

Mein Unternehmen nutzt zur internen Kommunikation ein eigenes Intranet, bzw. eine Mitarbeiter-App oder andere Software, die eine professionelle Gestaltung der internen Kommunikation unabhängig von Arbeitszeit und -Ort ermöglicht.

Für die Kommunikation mit Mitarbeiter*innen, die mobil arbeiten, nutzt mein Unternehmen typische Mailprogramme und z.B. Chat-Apps zur Einzel- und Gruppenkommunikation.








Arbeitsorganisation & Urlaubsplanung

In meinem Unternehmen können Arbeitszeiten an private wöchentliche Termine, wie z.B. Betreuungszeiten der Kinder oder Freizeitaktivitäten der Kinder, flexibel angepasst werden.

In meinem Unternehmen sind private Termine (z.B. Arztbesuche oder Behördentermine) während der Arbeitszeit kurzfristig möglich.

In meinem Unternehmen achte ich bewusst darauf, dass an unternehmensinternen Beratungen / Besprechungen auch Mitarbeiter*innen in Teilzeit teilnehmen können.

Bei der Urlaubsplanung meiner Mitarbeiter*innen wird in meinem Unternehmen auf bestimmte familiäre Rahmenbedingungen Rücksicht genommen.

Die Planungswünsche der Mitarbeiter*innen werden in meinem Unternehmen größtenteils umgesetzt.

In meinem Unternehmen gibt es festgelegte Regelungen für einen bezahlten Sonderurlaub.








Mobiles Arbeiten

In meinem Unternehmen besteht für den Großteil aller Mitarbeiter*innen das Angebot im Bedarfsfall mobil zu arbeiten.

In meinem Unternehmen ist es möglich, überwiegend (mehr als 50% der Arbeitszeit) mobil zu arbeiten.

Mein Unternehmen verfügt über die nötige technische Infrastruktur um mobiles, ortsunabhängiges Arbeiten zu ermöglichen.








Dienstplangestaltung

Innerhalb einzelner Teams/Arbeitsbereiche können Mitarbeiter*innen die Dienstplanung eigenverantwortlich organisieren.

In meinem Unternehmen können Mitarbeiter*innen ihre Arbeitszeiten kurzfristig ändern, z.B. durch Tausch mit anderen Mitarbeiter*innen.

In meinem Unternehmen wird die Dienstplanung im Voraus verlässlich geplant (mind. 2 Wochen).

In meinem Unternehmen gibt es keine „Arbeit auf Abruf“.

Für die Dienstplanung nutze ich in meinem Unternehmen digitale Anwendungen.

Mitarbeiter*innen können in meinem Unternehmen jederzeit über eine App oder browserbasierte Webapp ihre Arbeitszeiten einsehen.

Meine Mitarbeiter*innen können tageweise / stundenweise Abwesenheiten oder Wunschdienste je Planungszeitraum angeben und damit aktiv an der Dienstplangestaltung mitwirken.

Die Planungswünsche der Mitarbeiter*innen werden in meinem Unternehmen größtenteils umgesetzt.

In meinem Unternehmen wird darauf geachtet, dass Mitarbeiter*innen arbeitsfreie Tage immer geblockt erhalten.








Angebote & Unterstützung

Ich biete meinen Mitarbeiter*innen aktiv Unterstützung bei der Vereinbarung von Beruf und der Pflege von Familienangehörigen (auf Grund von Alter, Krankheit oder Behinderung) an.

Ich biete meinen Mitarbeiter*innen aktiv Unterstützung bei der Vereinbarung von Beruf und Familienleben mit kleinen Kindern an, in dem ich z.B. bei der Suche nach einem Betreuungsplatz für Kleinkinder unterstütze.

(Zukünftige) Väter werden in meinem Unternehmen durch die Personalabteilung oder ihre Führungskraft im Vorfeld der Geburt direkt angesprochen, um Angebote zur Vereinbarkeit vorzustellen.

Für alle Fragen rund um die Vereinbarkeit, Mutterschutz- und Elternzeitregelungen gibt es in meinem Unternehmen eine/n Ansprechpartner*in und/oder Informationsangebote.